Kategorien
Diskussion

Streit um ATTAC-Veranstaltung

Am 14. Januar 2023 fand im Karlsruher Tollhaus der ATTAC-Kongress „Friedenserklärung – Beiträge zu einer friedlichen Welt“ statt. Auf der Webseite von ATTAC sind sowohl die Beiträge der Referenten:innen als Audio-Mitschnitte verfügbar als auch der kritische BNN-Bericht vom 17. Januar 2023 und die Stellungnahmen von ATTAC.

Hier ergänzend der Wortlaut des bisher noch nicht veröffentlichen Leserbriefs von Helmut Woda and die BNN:

„Russland muss raus aus der Ukraine, dann ist Frieden in der Ukraine“, rief der Stadtrat der Karlsruher Liste. Es wäre schön, wenn Frieden so einfach wäre. Aber als Russland draußen war, starben ab 2014 14.000 Menschen im Donbas mit Hilfe der der Ukraine vom Westen gelieferten Waffen.

Tollhaus-Chefin Verhagen erklärte ihre Position: „Die Russen sind in die Ukraine einmarschiert und haben das Unrecht auf ihrer Seite. Darüber muss es Konsens geben.“ Dementsprechend muss das Recht mit Waffengewalt wieder hergestellt werden.

Allerdings treibt das Füttern des Waffenpegels zur nuklearen Spitze. In Goethe’s Zauberlehrling ruft der Meister: „In die Ecke, Besen, Besen! Seid’s gewesen. Denn als Geister ruft Euch nur zu seinem Zwecke erst hervor der alte Meister.“

Ist der nukleare „Besen“ aber erst mal aus der Flasche, ist es zu spät für den alten Meister Halt zu bieten, denn da ist er selber bereits zugrunde gegangen.

Zu Recht beschwor Drewermann für den Ukraine-Krieg einen Frieden, der kein „Siegfrieden durch Waffen“ sein dürfe.“

Leserbrief an die BNN von Helmut Woda
Vortrag Eugen Drewermann ATTAC-Kongress Karlsruhe 2023-01
Please follow and like us:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial